Parkour

Was ist Parkour / Le-Parkour?

Sätze, wie man sie immer wieder hört:“Parkour ist trendy, Parkour ist fun!“ „Parkour ist die Kunst der (Fort)Bewegung.“ „Parkour ist Hindernisse und sich selbst überwinden!“ Alle diese Beschreibungen treffen zu.

Was ist Parkour und wie wird bei Parkour trainiert?

Parkour heißt: effektiv und sicher ein Hindernis überwinden – im urbanen Gebiet sind das Mauern und Wände, Bänke und Tische, Absperrungen und Geländer, Stiegenauf/abgänge in Hochhäusern, in der U-Bahn, etc. Auch in ländlichen Gebieten erfreut sich Parkour großer Beliebtheit -dank Bäume, Felsen, Gräben, Ästen und abwechslungsreicher und gesunder Umgebung.

Wichtig bei Parkour ist, dass die Bewegung flüssig und effizient ist! „Stunts“ und „Tricks“, wie z.B. Salti oder Schrauben sind im Parkour“verpöhnt“ und anderen Sport- und Bewegungsarten vorbehalten! – Wie z.B. Freerunning oder Tricking.

Sicherheit ist ein wichtiges Thema. Jede Bewegung, jeder Sprung soll durch nachhaltiges Training geübt werden. Jede (noch so geübte) Situation muss immer durch eine Risikoabschätzung beurteilt werden.